Управление финансами
документы

1. Акт выполненных работ
2. Акт скрытых работ
3. Бизнес-план примеры
4. Дефектная ведомость
5. Договор аренды
6. Договор дарения
7. Договор займа
8. Договор комиссии
9. Договор контрактации
10. Договор купли продажи
11. Договор лицензированный
12. Договор мены
13. Договор поставки
14. Договор ренты
15. Договор строительного подряда
16. Договор цессии
17. Коммерческое предложение
Управление финансами
егэ ЕГЭ 2017    Психологические тесты Интересные тесты   Изменения 2016 Изменения 2016
папка Главная » ЕГЭ 2017 » Немецкий язык » Чтение
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10

Прочитайте тексты и установите соответствие между тематическими рубриками A – G и текстами 1 – 6. Каждая тематическая рубрика соответствует только одному тексту, при этом одна из них лишняя. Занесите свои ответы в таблицу.

A. Modetrend

 

 

 

B.Verkehrs wesen

 

 

 

C. Wohnen

 

 

 

D. Familien leben

 

 

 

E. Klima

 

 

 

F. Fremd sprachen

 

 

 

G. Geld

1. Während viele Deutsche mit weniger als 1000 Euro leben müssen, verdienen andere Millionen. Das war schon immer so, doch bei den Reformen sind viele Menschen über die Gehaltserhöhung in den Chefetagen von Wirtschaft, Fernsehen und Sport ärgerlich. Ein normaler Arbeitnehmer muss für das Jahresgehalt eines Konzern-Chefs 74 Jahre lang arbeiten.

2. Das Klima in der Schweiz ist vom Westen her ozeanisch, vom Osten her kontinental beeinflusst. Aus dem Norden strömen ihr polare Luftmassen, aus dem Süden feuchte Luftmassen zu. Bezeichnend für ihre Windverhältnisse ist ein trockener, warmer Fallwind, der Föhn. Er weht die nördlichen Alpentäler hinab und verursacht unter den Schweizern dann und wann seelische Verstimmung.

3. Der Dortmunder Hauptbahnhof war die erste Besonderheit, mit der ich konfrontiert wurde: Man kann sich beim Auskunftsbüro nicht nur nach dem Fahrplan erkundigen, sondern auch Informationen über die Stadt und ganz Deutschland bekommen. Die Züge sind unglaublich sauber, gemütlich und schnell. Jede Haltestelle wird angekündigt oder auf einer speziellen elektronischen Tafel angezeigt.

4. Früher waren Sommersprossen der Schrecken aller Hellhäutigen und Rothaarigen. Heute sind sie kein Makel mehr – im Gegenteil, die Kosmetikindustrie setzt auf künstliche Sommersprossen. Hellhäutige und sommersprossige Models zieren die Modezeitschriften. Die großen Model-Agenturen suchen und vermitteln problemlos „freche“ Hauttypen.

5. Lebst du noch oder wohnst du schon? Das fragt uns die Werbung des großen Möbelhauses IKEA. Macht Wohnen das Leben erst lebenswert? In Deutschland kann man auf jeden Fall seinem Leben durch den Wohnungsstil etwas Besonderes geben. Wohnmoden: ökologisch (ganz viel Holz), esoterisch (indische Tücher, Räucherstäbchen) usw. Auch Singles brauchen in Deutschland mindestens eine 3-Zimmer-Wohnung.

6. Die Psychologen glauben, dass junge Leute Angst vor der Heirat haben. Sie fürchten sich vor dem Verheiratetsein, besonders davor, dass sie merken, doch nicht den Traummann oder die Traumfrau gefunden zu haben. Erfahrungsgemäß kommt dann die Scheidung. So wird jede dritte Ehe in Deutschland geschieden.

1

2

3

4

5

6



Внимание!

Если Вам полезен
этот материал, то вы можете добавить его в закладку вашего браузера.

добавить в закладки

Прочитайте тексты и установите соответствие между тематическими рубриками A – G и текстами 1 – 6. Каждая тематическая рубрика соответствует только одному тексту, при этом одна из них лишняя. Занесите свои ответы в таблицу.

AWissenschaft

 

B. Kulinarisches

 

C. Neuer

Lebensstil

 

D. Musik

 

E. Schulprobleme

 

F. Kunst- Ausstellung

 

G. Geografie

1. Fitness ist eine große Industrie, die eine Reihe von Zeitschriften, trendige Sportklamotten und spezielle Fitness-Nahrung produziert. Sport zu treiben ist heutzutage keine soziale Pflicht oder ein gesellschaftlicher Wert mehr, sondern eine Art Lifestyle. Es ist ein Lebensgefühl, das verbunden ist mit der Hoffnung, möglichst lange fit und jugendlich attraktiv zu wirken.

2. 20 Gemälde in der Ausstellung im Kunstforum stammen von Ferdinand Georg Waldmüller, dem Hauptmeister des Wiener Biedermeiers. Das Historische Museum der Stadt Wien widmet ihm aus diesem Anlass eine Ausstellung, mit 40 Ölgemälden aus eigenen Beständen sowie mit Fotos von jenen Werken des Meisters, die im Zweiten Weltkrieg verloren gegangen sind.

3. In Deutschland leben die Schulkinder stundenweise in der Vergangenheit. Denn sie lernen aus Schulbüchern, in denen es noch eine Sowjetunion gibt, die Berliner Mauer, die D-Mark und einen Bundeskanzler Helmut Kohl. Das durchschnittliche Alter des Lehrmaterials ist neun Jahre. Für die Anschaffung aktueller Schulbücher fehlt den Schulbehörden überall das Geld.

4. Überquert man den nördlichen Polarkreis, beginnt die Arktis: Ewiges Eis prägt die Landschaft, es ist das Reich der Eisbären, hier sind die nordischen Völker zu Hause. Im Gegensatz zur Antarktis befindet sich jedoch keine Landmasse unter den dicken Eisschichten, sondern das Nordpolarmeer.

5. In Suppen und Saucen, Salaten und Konfitüren – Tomaten sind vielseitig und somit überall zu finden. Mit ihrer Fruchtsäure geben sie Fleisch und Fisch eine feine Würze, halten Schmorgerichte saftig und veredeln einfache Zutaten. Die Tomaten kann man sehr gut für ein Fest vorbereiten. Sie schmecken als Vorspeise mit italienischem Weizenbrot oder als Beilage zu Gegrilltem.

6. Die vier Jungs sind ohne Zweifel die Romantiker der neuen deutschen Rock- und Popmusik. „Virginia Jetzt!“ sind mit Bands wie „Die Sterne“ und „Tocotronic“ groß geworden, fanden Gitarrenmusik immer cool und hörenswert und sind jetzt selbst dabei, echte Rockmusikstars zu werden. Ihre Lieder erzählen von romantischer Liebe, Sehnsucht und dem Leben.

1

2

3

4

5

6

Прочитайте тексты и установите соответствие между тематическими рубриками A – G и текстами 1 – 6. Каждая тематическая рубрика соответствует только одному тексту, при этом одна из них лишняя. Занесите свои ответы в таблицу.

AMobiltelefone

 

 

 

B. Wirtschaft

 

 

 

C. Sport

 

 

 

D. Sprach-

unterricht

 

 

 

E. Freizeit

 

 

 

F. Film

 

 

 

G. Exotischer

Beruf

1. Die weltweit populärste Sportart Fußball hat in Deutschland eine lange Tradition. Im Jahre 2000 haben wir den 100. Geburtstag des Deutschen Fußballbundes feiern können, der mit über 6,2 Millionen Mitgliedern der größte Sportfachverband der Welt ist. Junge und Alte, Freunde, Nachbarn und Kollegen treffen sich gerne zum sportlichen Wettstreit um den magischen Ball.

2. Das oberste Prinzip des Hamburger Goethe-Instituts lautet: In kleinen Einheiten lernt man besser. Maximal acht Teilnehmer hat eine Gruppe. Deutsch intensiv: In drei oder vier Monaten kann man so bereits ein sehr gutes Niveau erreichen. Das macht das Institut besonders für Kunden aus Wirtschaft und Wissenschaft attraktiv.

3. Heute geht es mit dem Bus in die benachbarte Hansestadt Bremen, morgen trifft man sich zum Stammtisch, am folgenden Abend gibt es in der Oper „Wozzek“, und am Wochenende ist die lange Nacht der Museen. Wer will, kann mit einem Ticket 42 Ausstellungen besuchen, von der Kunsthalle bis hin zum Deutschen Maler- und Lackierermuseum.

4. Der 31 Jahre alte Stadtplaner  Dietmar Arnold ist Spezialist für den Berliner Untergrund. „Tunnelforscher“ nennen ihn einige, als wäre das eine eigenständige Teildisziplin der Archäologie. Arnold selbst begreift sich als Experte für alles, was unter der Oberkante des Straßenpflasters liegt. 25000 Quadratmeter des Berliner Untergrunds hat er bereits vermessen und dokumentiert.

5. Die böse Überraschung kommt immer am Ende des Monats: Die Handy-Telefonrechnung. Besonders Jugendliche kontrollieren die Kosten nicht mehr. So ist es keine Seltenheit, wenn ein 14-jähriger Jugendlicher zu einer Jugendberatungsstelle in Deutschland kommt, weil er eine Rechnung von 2500 Euro bekommen hat. Da müssen dann die Eltern bluten.

6. BMW, Siemens, Volkswagen, Adidas, Kärcher – die Zahl der deutschen Firmen und Waren am russischen Markt wird immer größer. Der deutsche Außenhandel mit den osteuropäischen Ländern einschließlich Russland hat dynamisch zugenommen: Die Konsumenten sind davon überzeugt, dass deutsche Waren zwar nicht billig sind, aber dafür die beste Qualität haben.

1

2

3

4

5

6




Установите соответствие между заголовками A – Н и текстами 1 – 7. Занесите свои ответы в таблицу. Используйте каждую буквутолько один раз. В задании один заголовок лишний.

A.

Romantische Natur und Literaten

E.

Erholung an der Ostsee

B.

Zu jeder Zeit an der Spitze

F.

Spaziergang im Wattenmeer

C.

Heimaturlaub bevorzugt

G.

Natur und Kulturangebot

D.

Niedersächsische Reize erleben

H.

Die beste Stadt

1.

Am liebsten verbringen die Deutschen ihren Urlaub in Bayern. Zu jeder Zeit lockt Deutschlands südlichstes Bundesland mit seinen waldreichen Mittelgebirgen und eindrucksvollen Hochgebirgslandschaften. Touristische Klassiker sind die Königsschlösser Hohenschwangau und Neuschwanstein oder das mittelalterliche Nürnberg.

2.

Wer kennt nicht die Kreidefelsen von Rügen oder die Bäderarchitektur der Ostseeküste? Mecklenburg-Vorpommern ist mit seinen Inseln Rügen und Usedom ein Bade- und Wanderparadies. In Städten wie Wismar, Stralsund und Rostock wird durch die Backsteingotik der Häuser die Geschichte der Hanse lebendig.

3.

Schleswig-Holstein liegt ganz im Norden und fasziniert den Urlauber mit verträumten Dörfern, grünen Wiesen und blauen Seen. Als schönste Stadt Norddeutschlands gilt Lübeck. Dort wurden die berühmten Schriftsteller Thomas und Heinrich Mann geboren. Für Musikfreunde ist das “Schleswig-Holstein Musik Festival” ein kultureller Höhepunkt.

4.

Kaum ein anderes Bundesland hat eine so vielfältige Natur wie Niedersachsen. Moor und Heide, Berge und Wälder, Wattenmeer und Dünen prägen die Landschaft. Der Harz lädt zum Wandern ein. Mit den Einheimischen kann der Urlauber in gemütlicher Ruhe Tee trinken und wunderbar plaudern.

5.

Ob Neckartal, Schwäbische Alb und Bodensee – Baden-Württemberg hat viele romantische und reizvolle Ferienorte. Auch große Schriftsteller wirkten einst da. Schillers Drama „Die Räuber“ löste zuerst einen Skandal aus und wurde später zum großen Erfolg. Weniger Erfolg jedoch hatte Dostojewski in Baden-Baden beim Casinospiel. Er verlor sein ganzes Geld, was einem sparsamen Schwaben nie passieren würde.

6.

Unter beliebtesten Städten liegt Berlin ganz vorne. Danach kommen Hamburg, München, Köln und Dresden. Besucht der deutsche Urlauber die Hauptstadt, dann will er das Reichstagsgebäude, den Berliner Dom und den Gendarmenmarkt sehen. Die Jugendlichen verschwinden abends schnell in den zahlreichen Musikclubs und Diskotheken.

7.

Das liebste Urlaubsland für Deutsche ist und bleibt Deutschland. Jeder dritte verbringt aktuellen Umfragen zufolge seinen Sommerurlaub im eigenen Land. Der Heimaturlaub ist damit beliebter als eine Reise nach Spanien, Italien oder in die Türkei. Und das hat gute Gründe: die Sprache ist bekannt, es gibt attraktive Reiseziele, der Urlaubsort ist mit dem Auto zu erreichen.

1.

2.

3.

4.

5.

6.

7.

             


Установите соответствие между заголовками A – Н и текстами 1 – 7. Занесите свои ответы в таблицу. Используйте каждую буквутолько один раз. В задании один заголовок лишний.

A.

Was die Schüler dumm macht

E.

Leider Trinkverbot

B.

Bevorzugte Studienfächer

F.

Schmackhafte Initiative

C.

Hilfe für kranke Schulkinder

G.

Lustig lernen

D.

Schulfrei wegen Hitze

H.

Spitzenreiter der Ausbildung

1.

Bis zu 15 Prozent der Schulkinder sind chronisch krank. Zu diesem Ergebnis kommt ein Forschungsprojekt, das von der Robert Bosch Stiftung gefördert wurde. Die Lehrer haben im Umgang mit kranken Kindern oft Probleme. Die Kinder fühlen sich isoliert und leiden darunter. Die Robert Bosch Stiftung möchte die Erfahrungen aus dem Projekt zukünftig in ihrem neuen Schwerpunkt “Leben mit Krankheit” nutzen.

2.

Die Schüler in Deutschland hatten in diesem Sommer Glück. Wenn das Thermometer auf 28 Grad Celsius und mehr steigt, bekommen sie hitzefrei und dürfen nach Hause gehen. Der deutsche Sommer war überdurchschnittlich heiß. Die Meteorologen sagen, dass es solche Sommer häufiger geben wird. Die Ursache ist der Treibhauseffekt.

3.

Die Nutzung von Computern in der Schule oder zu Hause führt nicht unbedingt zu besseren Schulleistungen. Ihr Einsatz kann sogar einen negativen Effekt haben. ”Je mehr Computernutzung, desto dümmer sind die Schüler, wenn sie aus gleichen sozialen Verhältnissen stammen”, sagen die deutschen Wissenschaftler.

4.

Eine Idee, die Schule macht: Burkhardt Sonnenstuhl will den Berliner Erstklässlern gesundes Frühstück schmackhaft machen und stattet alle Schulanfänger in der Hauptstadt mit der „Bio-Brotbox“ aus – kostenlos. Über 40000 Boxen mit biologischem Pausenbrot waren es in diesem Jahr.

5.

Obwohl fast alle Lehrer den Zusammenhang zwischen ausreichendem Trinken und Konzentrationsfähigkeit kennen, ist es vielen deutschen Schülern nach wie vor verboten, während des Unterrichts zu trinken. Nur 12 Prozent der deutschen Schulen erlauben das Trinken im Unterricht offiziell.

6.

Was ist wohl der beliebteste Ausbildungsberuf? Kraftfahrzeugmechatroniker natürlich! Im Autoland Deutschland liegt dieser Ausbildungsgang bei jungen Männern weit an der Spitze. Junge Frauen dagegen bevorzugen Handelsberufe. Die Ausbildung zur Bürokauffrau wird am häufigsten gewählt.

7.

Was studieren junge Leute im Land der Dichter und Denker heute am liebsten? Die Wahl fällt nicht leicht. Mehr als 9000 verschiedene Studiengänge bieten die 372 deutschen Universitäten und Hochschulen an, von A wie Abfallentsorgung bis Z wie Zivilrecht. Vorne sind bei den Studienanfängern die Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften vor den Ingenieurwissenschaften.

1.

2.

3.

4.

5.

6.

7.

 

 

 

 

 

 

 


Установите соответствие между заголовками A – Н и текстами 1 – 7. Занесите свои ответы в таблицу. Используйте каждую буквутолько один раз. В задании один заголовок лишний.

A.

Trendsport Golf

E.

Hauptsache Spaß

B.

Schumi ist out

F.

Sport mit Nebeneffekt

C.

Schnelle Schwimmer

G.

Sand der Großstädte

D.

Sport Nummer 1

H.

Mit dem Vorbild im Boot

1.

Deutschlands Schwimmer haben mit ihren  Weltrekorden bei der Europa-Meisterschaft in Ungarn  eindrucksvolle Leistungen gezeigt. Sechsmal Gold, viermal Silber und zweimal Bronze sowie Platz zwei hinter Russland im Medaillenspiegel dokumentieren die Stärke der deutschen Schwimmer. Sie sind in guter Form für die Olympiade in Peking 2008.

2.

Für 10% der Jugendlichen in Deutschland ist Volleyball die Lieblingssportart. Am beliebtesten ist Beachvolleyball. Und heute muss man nicht einmal ans Meer fahren. Man kann Beachvolleyball mitten in großen Städten spielen. Auf großen, freien Plätzen wird im Sommer einfach Sand aufgeschüttet und fertig ist der Strand.

3.

Michael Schumacher ist kein Sieger mehr und die jungen deutschen Fahrer kennt sowieso keiner. Die Deutschen haben die Lust auf Formel 1 verloren. Immer weniger machen den Fernseher an, wenn die Rennen gezeigt werden. Ist ja auch verständlich. Was soll überhaupt dieses stundenlange im Kreis Fahren?

4.

Venus Williams ist ein Superstar im Tennis. Es gibt auch wieder einen deutschsprachigen Tennisstar: Roger Federer. Er ist 24 Jahre alt, kommt aus der Schweiz und hat 2004 Wimbledon gewonnen. Deshalb haben immer mehr Jugendliche in Deutschland Interesse an diesem Sport: 5% spielen in ihrer Freizeit am liebsten Tennis. Ein guter Nebeneffekt: Im Tennisclub kann man schnell neue Freunde finden.

5.

Carolin hat schon vor 11 Jahren von Birgit Fischer gehört. Damals hat Carolin erst mit dem Paddeln angefangen, aber Birgit war schon Olympiasiegerin und Weltmeisterin. Birgit wurde Carolins Vorbild. 2002 hat Carolin bei der Jugendeuropameisterschaft zwei Goldmedaillen und 2004 bei der Europameisterschaft zwei Silbermedaillen gewonnen. Dann ist sie mit Birgit gestartet und wurde Olympiasiegerin.

6.

Michele Wie ist erst 15 jahre alt, aber viele Leute glauben, dass sie bald ein großer Golf-Star sein wird. Golf war früher eine Sportart für reiche Leute. Aber jetzt ist Golf zu einem Trendsport geworden. Weil man Golf aber im Winter nicht so gut spielen kann, gibt es jetzt auch Indoorgolf-Anlagen. Das Tolle an diesen Anlagen ist, dass sie Golfsimulatoren haben.

7.

Ich (Lucia,14) spiele Tischtennis, weil man wenig Ausrüstung braucht. Man braucht nur einen Schläger, einen Ball und gute Schuhe, damit man schnell laufen kann. Man kann Tischtennis schnell lernen und man braucht auch nicht viel Platz. In meiner Clique sind wir acht Jugendliche und wir treffen uns oft im Jugendhaus. Dort steht eine Tischtennisplatte. Ich bin nicht die beste im Spiel, aber das macht nichts. Hauptsache, es macht Spaß.

1.

2.

3.

4.

5.

6.

7.

 


Прочитайте текст и заполните пропуски 1 – 6 частями предложений, обозначенными буквами A – GОдна из частей в списке А – G – лишняя. Занесите букву, обозначающую соответствующую часть предложения, в таблицу.

Einzigartiges Deutschland

In Deutschland läuft alles nach Plan: Es gibt exakte Fahrpläne und die Abfahrtzeiten 1 ______________________. Am Wochenende und an den Feiertagen machen alle Geschäfte zu, außer die Kioske der unternehmungslustigen Ausländer sowie die Tankstellen. Alle Menschen sind sehr freundlich, nur in den öffentlichen Verkehrsmitteln nicht. Kein Mensch bietet 2 ______________________. Das sind Dinge, die mir an Deutschland schon in den ersten Tagen gleich auffielen.

Wenn man aber 3 _______________________, fallen einem noch eine Menge anderer Sachen auf. Die meisten Deutschen haben keine Ahnung, wie Buchweizen (Gretschka) aussieht. Kinder und Jugendliche sind völlig komplexfrei und machen, 4 _______________________. An der Uni lässt dich keiner abschreiben. Weihnachten ist das allerheiligste Familienfest, zu dem man nur selten eine Freundin oder einen Freund einladen darf.

Was mir aber schon immer in Deutschland aufgefallen ist, sind die deutschen Männer. Eine besondere Spezies. Sie sind sehr hübsch und gepflegt. Wenn sie wollen, können sie Gentlemen sein. Sie machen einer Frau den Hof oder helfen in den Mantel.

Auf der Straße gelten andere Regeln: Wenn jemand in der Fußgängerzone versucht, dich kennen zu lernen, 5 _______________________. Es ist wieder einer der unternehmungslustigen Ausländer. Deutsche Männer verhalten sich auf der Straße kühl und gleichgültig gegenüber Frauen.

Alles in Deutschland ist einzigartig und deshalb 6 _______________________, mit Deutschland und den Deutschen zu tun zu haben.

A.

was sie wollen

B.

macht es mir immer Spaß

C.

sich einen Tag in einer Großstadt aufhält

D.

werden eingehalten

E.

kann es kein Deutscher sein

F.

dir seinen Platz an

G.

einige Monate in Deutschland verbringt

1.

2.

3.

4.

5.

6.

 

 

 

 

 

 


Прочитайте текст и заполните пропуски 1 – 6 частями предложений, обозначенными буквами A – GОдна из частей в списке А – G – лишняя. Занесите букву, обозначающую соответствующую часть предложения, в таблицу.

Berlin ist immer eine Reise wert

Die neue alte Hauptstadt macht spektakulär auf sich aufmerksam. Das Künstlerpaar Christo verpackte 1995 das Reichstagsgebäude komplett. Leute1 _______________________ und die Berliner selbst bestaunten den verhüllten Reichstag. 1999 tagte hier wieder das Parlament, da die Bundesregierung aus Bonn in die Hauptstadt 2 _______________________. Die gläserne Reichstagskuppel wird zum neuen Wahrzeichen. Das Regierungsviertel und der Potsdamer Platz, der für die Berliner schon immer das Millionenviertel war, präsentieren 3 _______________________. Die bekannte „Berlinert Schnauze“, der Volksmund, bezeichnet das Bundeskanzleramt, die Machtzentrale der deutschen Politik, respektlos als „Bundeswaschmaschine“. Ost-und Westberlin4 _______________________. Zuerst erobern vor allem Künstler, die alternative Szene und Studenten den Osten der Stadt. Heute ist der Ostteil, besonders um den Prenzlauer Berg, schon 5 _______________________, die bei jungen Familien mit Kindern sehr beliebt ist. Alt-und Neuberliner6 _______________________, die so aufregend und voller Überraschungen ist und so viele multikulturelle Gesichter hat.

A.

lieben ihre Stadt

B.

viele alte Hochhäuser

C.

umgezogen ist

D.

eine gefragte Wohngegend

E.

wachsen langsam wieder zusammen

F.

aus der ganzen Welt

G.

eine Architektur fürs 21. Jahrhundert

1.

2.

3.

4.

5.

6.

 

 

 

 

 

 


Прочитайте текст и заполните пропуски 1 – 6 частями предложений, обозначенными буквами A – GОдна из частей в списке А – G – лишняя. Занесите букву, обозначающую соответствующую часть предложения, в таблицу.

Großstadt

Ich bin ein Einbetonierter. Kein Fleckchen Grün vorm Haus, Fußmarsch in den öffentlichen Park, um Luft zu schnappen und Bäume oder Blumen zu sehen. Umbraust vom Autoverkehr, an den ich mich 1 _______________________.

Ich bin ein Einbetonierter – und fühle mich merkwürdigerweise wohl dabei. Weil ich frei bin in meiner Großstadt. Frei von allem, was die Kleinstadt mit ihrer „Geborgenheit“, ihrem „Persönlichen“ angeblich so sympatisch und heimelig macht. Ich fühle mich geborgen, aber eben nicht im Dunst der Kleinstadt, wo2 _______________________ und jeder von jedem beobachtet wird. Ich fühle mich geborgen in der viel kritisierten Anonymität der Großstadt, wo ich leben kann, 3 _______________________ - und nicht Rücksicht auf andere Leute nehmen muss. Stadtluft macht frei.

Ich bin ein Einbetonierter – mit der Freiheit, unter 20 Kinos auswählen zu können. Mit der Freiheit, mich zwischen Oper, Schauspielhaus oder Kellertheater zu entscheiden. Mit der Freiheit, chinesisch, türkisch, italienisch oder auch deutsch 4 _______________________. Mit der Freiheit, auch nach ein Uhr nachts noch nach Hause fahren zu können. Im Bus, der dann in meiner Großstadt noch nicht im Depot steht.

Ich bin ein Einbetonierter – mit einer Wohnung im 6. Stock, herrliche Hanglage mit Blick auf die City und nur 5_______________________.

Ich bin Einbetonierter, aber ich lebe mittendrin. Und ich bin hinter Schall schluckenden Fenstern 6 _______________________ bei offener Tür.

A.

wie ich will

B.

freier als der Kleinstädter

C.

heute nicht erinnern kann

D.

fünf Minuten von ihr entfernt

E.

schon längst gewöhnt habe

F.

jeder jeden kennt

G.

essen zu gehen

1.

2.

3.

4.

5.

6.

 

 

 

 

 

 


Прочитайте текст и выполните задания 1 – 7, обводя букву A, B, C или D, соответствующую номеру выбранного вами варианта ответа.

Starke Tradition
Deutsche Familienunternehmen

Gummibärchen sind Chefsache. Wenn für den Fruchtgummihersteller Haribo der neuste Werbefilm gedreht wird, ist Firmenleiter Hans Riegel immer dabei. Er fühlt sich verantwortlich, denn er leitet nicht nur irgendein Unternehmen. Haribo wurde von seinem Vater bereits 1920 aufgebaut. Seitdem ist die Firma in Familienhand. Mehrere Generationen arbeiten hier Seite an Seite.

Haribo ist in Deutschland kein Einzelfall. Familienunternehmen sind die heimlichen Riesen der deutschen Wirtschaft. Sie bilden 80 Prozent aller Unternehmen des Landes, erarbeiten zwei Drittel des deutschen Bruttosozialproduktes und beschäftigen 65 Prozent aller Arbeitnehmer. Oftmals wurden sie bereites vor über hundert Jahren gegründet und werden seitdem von Generation zu Generation weitergegeben. Familienunternehmen sind außerdem besonders erfolgreich. Das liegt daran, dass die meisten auf der Börse nicht vertreten sind. Kurz gesagt: Hier entscheidet die Familie und nicht nur das kurzfristige Gewinnstreben der Aktionäre. Privatunternehmen wie Aldi und Rewe können auf diese Weise viel schneller und flexibler arbeiten. Aber auch die großen Aktiengesellschaften wie Tengelman, Henkel, Dr.Oetker und der Otto-Versand schneiden laut dem Börsenindex Gex deutlich besser ab, als Unternehmen, die nicht in Familienhand sind.

Die Begründung liegt nahe: ”Wenn eine Familie hinter ihrem Unternehmen steht, dann bleibt sie viel länger bei der Stange als der externe Investor”, erklärt Andreas Rams von der Unternehmensberatung PriceWaterhouseCoopers. Von der Existenz des Unternehmens hängt auch die der Familie ab. Deshalb gehen Chefs von Familienunternehmen oft weniger Risiken ein und planen langfristiger. Das sorgt für Stabilität und Vertrauen bei den Kunden und Aktionären, aber vor allem auch bei den eigenen Mitarbeitern. Hinzu kommt die familiäre Arbeitsatmosphäre. Die Kollegen können viel mitentscheiden und entwickeln.

Aber wenn der Vater gleichzeitig der Chef ist, kann es auch besondere Probleme geben. So hat der Generationswechsel an der Spitze bereits einigen Familienunternehmen das Genick gebrochen. Entweder dann, wenn Sohn oder Tochter unerfahren die Leitung übernehmen, oder wenn der “Familienpatriarch” meint, seinem Kind auch nach der Firmenübergabe noch in das tägliche Geschäft hineinreden zu müssen. Im schlimmsten Fall endet das dann im Bankrott.

1. Haribo ist

A) eine Firma, die Hans Riegel im nächsten Jahr gründen will.

B) ein junges bis jetzt  unbekanntes deutsches Unternehmen.

C) eine Firma, die Hunderte von Werbefilmen pro Jahr produziert.

D) ein Unternehmen, das Jahrzehnte von einer Familie geleitet wird.

2. Die Unternehmen, die in Familienhand sind,

A) sind in der Wirtschaftstruktur gering vertreten.

B) spielen eine wichtige Rolle in der Wirtschhaft.

C) bemühen sich erfolglos, sich durchzusetzen.

D) werden vom Staat wesentlich unterstützt.

3. Familienunternehmen in Deutschland

A) sind erst in letzter Zeit Mode geworden.

B) entstanden nach der Wiedervereinigung.

C) werden von einer Generation geleitet.

D) existieren oft über hundert Jahre.

4. Familienunternehmen sind erfolgreich, denn

A) sie sind seit langem berühmt und anerkannt.

B) ihr Management hat große Durchsetzungskraft.

C) sie werben intensiv für ihre neuen Produkte.

D) sie planen langfristig und sind flexibel.

5. Von der Existenz des Unternehmens hängt auch die der Familie ab, deshalb

A) vermeiden die Geschäftsleiter Risiken.

B) streben die Chefs nach größeren Profiten.

C) wird extra für Qualität gesorgt.

D) investiert man gern in neue Projekte.

6. Die familiäre Arbeitsatmosphäre bedeutet, dass

A) Disziplin in Familienunternehmen nicht so streng ist.

B) nur Mitglieder einer Familie bei der Firma arbeiten.

C) Familienangehörigkeit wichtiger als Sachkenntnis ist.

D) alle Mitarbeiter mitentscheiden können.

7. Der Generationswechsel bringt manchmal Probleme mit,weil

A) die neue Leitung die Marke der Firma neugestalten will.

B) die Konkurrenz zwischen den Geschwistern zu groß ist.

C) der neue Chef öfters nicht ausreichende Erfahrungen hat.

D) niemand Leitung und Verantwortung übernehmen will.

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10



Управление финансами

важное

1. ФСС 2016
2. Льготы 2016
3. Налоговый вычет 2016
4. НДФЛ 2016
5. Земельный налог 2016
6. УСН 2016
7. Налоги ИП 2016
8. Налог с продаж 2016
9. ЕНВД 2016
10. Налог на прибыль 2016
11. Налог на имущество 2016
12. Транспортный налог 2016
13. ЕГАИС
14. Материнский капитал в 2016 году
15. Потребительская корзина 2016
16. Российская платежная карта "МИР"
17. Расчет отпускных в 2016 году
18. Расчет больничного в 2016 году
19. Производственный календарь на 2016 год
20. Повышение пенсий в 2016 году
21. Банкротство физ лиц
22. Коды бюджетной классификации на 2016 год
23. Бюджетная классификация КОСГУ на 2016 год
24. Как получить квартиру от государства
25. Как получить земельный участок бесплатно


©2009-2016 Центр управления финансами. Все права защищены. Публикация материалов
разрешается с обязательным указанием ссылки на сайт. Контакты